Bienvenue à Paris – Ein Tag in der Metropole

Für 24 Schülerinnen und Schüler der Französischkurse der Klassen 8-10 der Realschule plus Idar-Oberstein und deren Fachlehrkräften Christiane Steffen und Michael Nilges ging es für einen Tag in die Ville Lumière, die über ihre Grenzen hinaus leuchtende Lichterstadt. Die im Französischunterricht bereits thematisierten Attraktionen der Stadt an der Seine konnten auf dieser Tagesfahrt erlebbar werden. Nach der frühen Abfahrt in Idar-Oberstein wurde direkt als erstes Ziel in der Metropole der Eiffelturm, das Wahrzeichen von Paris, angesteuert. Bei bestem Wetter ging es danach zum Triumphbogen, ebenso wurde ein Abstecher auf die große Prachtstraße „Avenue des Champs-Elysées“ unternommen. Weitere Stationen der Stadtexkursion waren der Jardin des Tuileries (ehemaliger Schlosspark), der Louvre mit seiner bekannten Glaspyramide sowie die Kathedrale Notre-Dame. Bevor es um 20 Uhr zurück nach Idar-Oberstein ging, wurde der Montmartre per Standseilbahn erklommen. Dort hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die Basilika Sacré-Cœur und den Place du Tertre zu besichtigen. Auf dem Platz wimmelt es von Porträtmalern und einige Schülerinnen und Schüler nutzten die freie Zeit bis zur Abfahrt, um sich porträtieren zu lassen. Der Bus, der die Realschüler zurück nach Idar-Oberstein brachte, war nicht das einzige Verkehrsmittel, das die Reisegruppe an diesem Tag nutzte. Für viele bedeutete die Fahrt in der Metro die erste U-Bahnfahrt ihres Lebens, was den Tag sicher auch zusätzlich unvergesslich macht. Alle Beteiligten waren sich einig, dass es wichtig ist, Sprache und Kultur auch durch einen Ausflug zu erleben, was den ein oder anderen sicher zusätzlich motiviert, sich weiter engagiert im Französischunterricht zu beteiligen.

[flagallery gid=30]

FSJlerin führt selbstständiges Projekt durch

Während ihres Freiwilligen Sozialen Jahres hat sich Jessica Conrad als eigenständiges Projekt die Aufgabe gesucht, einer 5. Klasse der Realschule Plus Idar-Oberstein, Rostocker Str., Teamwork und Zusammenhalt in der Klassengemeinschaft zu vermitteln.
Ihr Projekt umfasste die Entwicklung eines Konzepts zur Vorbereitung und Durchführung von Kooperations- und Vertrauensspielen.
Im Projekt „Teamwork und Zusammenhalt“ geht es um Kooperation, Gemeinschaft und Vertrauen. Die sozialen und personalen Kompetenzen der Schüler auszubilden und zu stärken ist das Projektziel.weiterlesen