Realschüler rührten für Tierheim Werbetrommel

Die ehemalige Klasse 9s der Realschule plus Idar-Oberstein überreichte dem Tierheim Oberstmuhl einen Spendenscheck über 5000 Euro. Diese stolze Summe wurde durch die Unterstützung der Sparda Bank ermöglicht.

Die Schüler hatten sich überlegt, welches soziale Projekt sie unterstützen könnten, und kamen auf das Tierheim. Sechs Wochen lang konnte man auf einer Internetseite für zehn unterschiedliche Projekte in verschiedenen Regionen abstimmen. Pro Stimme spendete die Sparda Bank 2 Euro. Die Klasse musste in dieser Zeit viel Überzeugungsarbeit leisten, wieso gerade für ihr Projekt abgestimmt werden sollte, und machte jede Menge Werbung für die Spendenaktion. Unter anderem wurde dabei auch eine neue Homepage für das Tierheim erstellt.weiterlesen

Spende für Tierheim

Projektbeschreibung:

Wir, die 9S der Realschule plus Idar-Oberstein, unterstützen das Tierheim Oberstmuhl auf der Hohl. In diesem Tierheim sind auch ehrenamtliche Helfer aktiv. Aber es werden immer wieder freiwillige Helfer gesucht!
Da das Tierheim sehr in Vergessenheit geraten ist, würden wir es gerne mit Flyern, Werbeclips, weiterem Infomaterial und diversen Spenden wie Tierfutter, Waschmittel und evtl. Geld in den Vordergrund stellen. In diesem Tierheim gibt es Hunde, Katzen, Kaninchen, Hühner usw.. All diese Tiere suchen ein liebevolles zu Hause. Wir helfen auch vor Ort, indem wir mit den Hunden spazieren gehen, beim Putzen helfen (und den Alltag in einem Kurzfilm dokumentieren) und vieles mehr. Über Spenden würden wir uns sehr freuen. Durch Geldspenden könnten wir z.B. neue Schlafplätze für die Hunde errichten oder auch einen Teich für die Enten anlegen.

Die Aktion ist beendet, die maximale Summe (5000 Euro) wurde erreicht.

Jubiläum

Jubiläum

Die Realschule Plus Idar-Obersteinin der Rostocker Straße ist zwar erst knapp 3 Jahre jung, feiert aber am 12. Mai d. J. ein 50-jähriges Jubiläum.

“Wir stehen in der Verantwortung für all unsere Vorgängerschulen hier an diesem Standort”, so Konrektor Tolzin, in dessen Hand die Vorbereitungen liegen. Seit 1962, der Eröffnung des Schulgebäudes, waren verschiedene Schulformen in den Räumen untergebracht und boten Unterricht für unterschiedliche Schülergruppen an. Begonnen hat man vor 50 Jahren als Volksschule für den Wohnbereich Finsterheck/Hohl. Daraus wurde später die Hauptschule für den Stadtteil Oberstein mit speziellen Klassen zur Erreichung des Realschulabschluss. Im Alter von 38 Jahren, also 1999, errichtete das Land RLP auf Antrag der Stadtverwaltung Idar-Oberstein, im Gebäude die Regionale Schule und schuf damit die Voraussetzungen für die heutige integrative Realschule.weiterlesen