Run for Help

Sommerferien begannen für die Schülerinnen und Schüler

der Realschule plus in der Rostocker Straße mit sozialem Engagement

Ganz unter dem Motto „Hurra, die Schule rennt – Run-for-Help“, beteiligten sich am letzten Schultag insgesamt 46 Schülerinnen und Schüler, um für einen guten Zweck Spendeneinnahmen zu erlaufen. Die Aktion „Run for help“ hatte zum Ziel, über eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen Multiple Sklerose (MS) aufzuklären, das soziale Engagement der Kinder zu stärken sowie den Abbau von Vorurteilen gegenüber kranken und behinderten Menschen zu fördern. Die Kinder profitierten, weil sie lernten, wie MS-Betroffene mit dieser Krankheit umgehen und leben. Ihr erworbenes Wissen gaben die Kinder als Multiplikatoren im Austausch mit Eltern und anderen Erwachsenen weiter. Denn im Vorfeld der Veranstaltung suchten sich die Schülerinnen und Schüler Sponsoren z.B. Eltern, Verwandte, Bekannte oder Gewerbetreibende, die über die Krankheit informiert und dazu animiert wurden, das soziale Engagement der Kinder für jede gelaufene Runde zu stärken und mit einen bestimmten Geldbetrag zu honorieren. Die Kinder erliefen somit für jede Runde mehr eine persönliche Hilfe für MS-Kranke. Insgesamt wurden 436 Runden um den Sportplatz gelaufen und es kam ein Spendenbetrag von 382, 60Euro zusammen.

Der Erlös der Laufveranstaltung kommt der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband Rheinland-Pfalz, zugute, die sich für die Verbesserung der Situation MS-erkrankter Menschen und ihrer Familien einsetzten. Den Run-for-help-Kids sei herzlich gedankt.

Abschlussfeier 2014

Abschluss in der Tasche- auf welchen Zug des Lebens springt man auf?

Idar-Oberstein. Im reichlich besuchten Stadttheater Idar-Oberstein erhielten 66 Schüler der Integrativen Realschule plus ihre Abschlusszeugnisse.  Den Besuchern wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten, das durch ein Organisationsteam, unter der Leitung des stellvertretenden Schulleiters Norbert Tolzin vorbereitet wurde. Durch den Abend führten die von Frau Augenstein gecoachten Entlassschüler  Laura Morgenroth, Kim Sauer und Dominik Grill. Das Programm startet mit einem Intro aus dem Musical Starlight Express. Zur Musik des Musicals zeigten die Schüler einen Tanz mit selbst gebastelten Zügen, auf denen alle Namen der Abgangsschüler niedergeschrieben waren. Diese Züge wurden im Anschluss aufgehängt und schwebten während der gesamten Veranstaltung über der Bühne. Neben einem Lichtertanz zu dem Lied „ Ein Licht am Ende des Tunnels“, zeigten die Schüler noch eine furiose Breakdance-Einlage, mit der das Intro auch endete. Nun traten die Moderatoren auf die Bühne und baten den ersten Redner Herr Arendt (Klassenlehrer der Klasse 10s), an das Rednerpult. Herr Arendt hielt eine ergreifende Rede, in der er den Schülern noch einmal, passend zum Abgangsmotto „Glaube an dich selbst – Glaube an den Starlight Express in dir“, verdeutlichte, dass der „Zug des Lebens“ heute im Stadttheater Idar-Oberstein mit der Vergabe der Abschlusszeugnisse nur eine Zwischenstation erreicht habe und nicht die Endstation. Ab jetzt muss jeder Schüler entscheiden, in welchen Zug er einsteigt und wohin die Reise geht. Abschließend bedankte sich Herr Arendt noch bei seiner Abgangsklasse für eine wunderschöne Zeit, in der man voneinander sehr viel lernen konnte. Nach diesen rührenden Momenten kam die Rhythmusgruppe unter der Leitung von Frau Hanstein auf die Bühne und riss das Publikum mit einer tollen Trommelshow mit. Danach haben die Schüler eine Diashow über ihre eigene Entwicklung präsentiert. Hierbei konnte man manch lustiges Baby- und Teenagerfoto der Abgänger bewundern. weiterlesen

Schulfest 2014

Gemeinsamkeiten und Unterschiede

In diesem Jahr feierte die Realschule plus Idar-Oberstein, Rostocker Straße, ihr obligatorisches Schulfest unter dem Motto „Gemeinsamkeiten und Unterschiede“, für genau das sich die Schülerschaft entschieden hatte.

Zu diesem Motto haben sich alle Klassen in engagierter wie kompetenter Weise nach mehreren Projekttagen mit Präsentationen, Informationen und Mitmachständen vorbereitet: Nicht nur die Menschen bieten viele Gemeinsamkeiten und Unterschiede, sondern auch das alltägliche Leben. Doch am Ende der Begrüßung stellten beide Moderatorinnen Marie List und Jana Göthner, die gekonnt durch das Programm führten, fest: „Gemeinsam sind wir stark!“

Der Eröffnung des Schulfestes durch eine kurze Ansprache des Schulleiters Klaus Weyrich folgte unter der Leitung von Herrn Christopher Kollat ein gelungener Flashmob-Tanz vieler Schüler auf dem Sportplatz gemäß dem Motto: „Wir tanzen alle den gleichen Tanz, aber jeder auf seine Art und Weise.“

weiterlesen